Gefährdungsbeurteilung

Das Arbeitsschutzgesetz benennt klar als Arbeitgeberverantwortung die Durchführung einer Gefährdungsbeurteilung. Mit der gesetzlich vorgeschriebenen, eigenverantwortlichen Umsetzung einer Gefährdungsbeurteilung wird das Ziel verfolgt, dass sich der Unternehmer wiederkehrend mit den Gefährdungen auf dem Betriebsgelände auseinandersetzt und Wege sucht, entsprechende Gefährdungen zu minimieren. Der Arbeitgeber soll daher Gefahren die bei der Arbeit entstehen können erkennen, beurteilen und geeignete Schutzmaßnahmen umsetzen.

Eine Gefährdungsbeurteilung ist die

–          Systematische und umfassende Untersuchung zur Ermittlung von Gefährdungen und Belastungen und die

–          Ableitung entsprechender Maßnahmen

an einem bestimmten Arbeitsplatz, in einem Arbeitsbereich oder für eine Person(engruppe).

Um den Zielen des Arbeitsschutzgesetzes gerecht zu werden, kann die AUDIT GmbH Sie bei dieser verantwortungsvollen und rechtlich relevanten Aufgabe unterstützen. Bei der Erstellung einer Gefährdungsbeurteilung handelt es sich nicht um eine einmalige Tätigkeit, sondern um eine wiederkehrende Betrachtung möglicher Gefährdungen, im Sinne des PDCA-Zyklus, mit dem Ziel einen kontinuierlichen Verbesserungsprozess zu implementieren.

Auf Basis unserer langjährigen Erfahrung bezüglich unterschiedlichster Managementsysteme mit Bezug zu gängigen ISO-Normen, stehen wir Ihnen beratend und unterstützend zur Seite. Unser Ziel ist es, eine für Ihr Arbeitsumfeld praktikable Gefährdungsbeurteilung zu erstellen und in Ihren betrieblichen Alltag zu integrieren, damit Ihr Unternehmen langfristig ein sicheres und angenehmes Arbeitsumfeld im Sinn des Arbeitsschutzgesetzes bietet.

In der praktischen Umsetzung bedeutet dies, dass die AUDIT GmbH in Zusammenarbeit mit dem Arbeitgeber in einem Vor-Ort-Termin in mehreren Schritten einen wiederkehrenden Prozess zur Umsetzung einer Gefährdungsbeurteilung implementiert. Einzelne Schritte umfassen:

Phase   Arbeitsschritt

1             Ist-Analyse

2             Festlegung des jeweiligen Untersuchungsrahmen

3             Erfassung möglicher Gefährdungen und Belastungen

4             (ACT)    Bewertung der vorhandenen Maßnahmen

5             Festlegung von Zielen

6             (PLAN) Ableitung von konkreten Maßnahmen aus den Zielen / Ermittlung Beratungsbedarfes

7             (DO) Umsetzung von Maßnahmen unter vereinbarten Bedingungen

8             (CHECK) Erfolgskontrolle

Weiterführend kann die AUDIT GmbH Hilfestellungen geben bei der Erstellung von Betriebsanweisungen oder der Durchführung von Schulungen auf Grundlage der Gefährdungsbeurteilung. Auf Basis des Arbeitsschutzgesetzes in Verbindung mit der Betriebssicherheitsverordnung muss der Arbeitgeber Beschäftige mindestens einmal jährlich anhand von Betriebsanweisungen bzgl. Gefahren und überprüften (bewerteten) Schutzmaßnahmen unterweisen.

Sollten Sie Hilfe bei der Umsetzung einer Gefährdungsbeurteilung benötige oder Interesse an einem schlanken implementierten Prozess der Beurteilung ihres Arbeitsumfeldes haben, können wir dies gerne in einem persönlichen Gespräch weiter erläutern und auf Ihre individuellen Bedürfnisse eingehen. Ihr Kontakt:

Mb_005
Hendrik Becker
Tel.: 01520 200 447
becker@audit-gmbh.de

 

Zpt8n Das ganze Dokument zum Download

Zurück zur Übersicht