BAFA Beratungsförderung

Verlängerung der BAFA – Beratungsrichtlinien bis zum  31.12.2015

Wer nur auf „learning by doing“ setzt, zahlt nicht selten hohes Lehrgeld. Schlimmer noch: Informationsdefizite sind die zweithäufigste Ursache für das Aus von Unternehmen. Lebenslanges Lernen heißt das Schlagwort: Es steht für die kontinuierliche Versorgung des Unternehmens und seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit aktuellen Informationen, sei es in schriftlicher Form oder als Beratung. Ziel ist es, die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens zu erhalten.

Wir zeigen Ihnen, bei welchen Themen, eine solche Beratung und Entscheidungshilfe besonders hilfreich ist und wie Sie hierbei unterstützt werden können.

Sollten Sie ein kleines oder mittelständisches Unternehmen gemäß der Empfehlung der Kommission vom 6. Mai 2003, Amtsblatt der EU Nr. L 124 vom 20. Mai 2003, sein (d.h. weniger als 250 Mitarbeiter und weniger als 50 Mio. EUR oder eine Jahresbilanzsumme weniger als 43 Mio. EUR aufweisen), kann die Einführung eines QM-Systems vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) gefördert werden.

Der Höchstzuschuss bei allen Beratungen in den alten Bundesländern (einschl. Berlin) beträgt 50 Prozent und max. 1.500 Euro; in den neuen Bundesländern einschließlich des Regierungsbezirks Lüneburg 75 Prozent und max. 1.500 Euro.

Diese Beratungsförderung ist bis zum 31.12.2015 verlängert worden. Bei Fragen kontaktieren sie uns unter info@audit-gmbh.de oder per Telefon unter 06696 912 939 33

Noch keine Kommentare bis jetzt.

Einen Kommentar schreiben