Änderungen bei Revision der DIN EN ISO 9001:2015

Mit der Veröffentlichung der ISO 9001:2015 läuft die dreijährige Übergangsfrist zur Umstellung des Qualitätsmanagementsystems auf die neuen Anforderungen. Stichtag ist der 14.09.2018, denn an diesem Tag verlieren alle Zertifikate nach ISO 9001:2008 unabhängig von ihrem Ausstellungsdatum ihre Gültigkeit. Wir informieren Sie über die wesentlichen Änderungen und laden Sie ein, die neuen Anforderungen mit unseren Experten zu diskutieren.

Im Vergleich zur Version 2008 gibt es 7 wesentliche Änderungen:

  • Strategische Ausrichtung der Organisation
    • Künftig muss das Qualitätsmanagement in die strategische Ausrichtung mit eingebunden werden. Qualitätsziele und Qualitätspolitik müssen mit der strategischen Ausrichtung der Organisation vereinbar sein.
  • Erweiterung der Zielgruppen
    • Es wird eine Festlegung aller für das QM-System relevanten Parteien und deren Anforderungen gefordert.
    • Die Kundenorientierung wird um weitere Zielgruppen erweitert und es soll untersucht werden, welche Einflüsse die Parteien auf die Konformität von Produkten und Dienstleistungen haben.
  • Prozessmanagement wird wichtiger
    • Der prozessorientierte Ansatz wird stärker gewichtet.
    • Es wird Abstand von der „normgetriebenen“ QM-Dokumentation genommen.
  • Verteilung der Verantwortlichkeiten
    • Die Geschäftsführung wird stärker in die Verantwortung genommen.
    • Dies hat den Vorteil, dass der QM-Beauftragte nicht mehr alleine für die Umsetzung des QMs verantwortlich ist. Die Organisation kann die Aufgaben verteilen.
  • Risikomanagement
    • Neu ist ein systematischer Umgang mit Risiken und Chancen. Diese müssen identifiziert, analysiert, bewertet sowie Gegenmaßnahmen geplant und umgesetzt werden.
  • Wissensmanagement
    • Es wird einen systematischen Umgang mit Wissen gefordert. Dazu zählt, notwendiges Wissen zur Durchführung der Prozesse festzuhalten, aufrechtzuerhalten und für alle Mitarbeiter zugänglich zu machen.
  • Dokumentation- Papier QM-Handbuch war gestern
    • Die Revision gewährt Organisationen bei der Dokumentation mehr Spielraum.
    • Das frühere QM-Handbuch wird durch EDV- oder webbasiert Dokumentationen abgelöst.

Noch keine Kommentare bis jetzt.

Einen Kommentar schreiben